Hier ein Überblick über meinen beruflichen Werdegang: 

 

Studium 

der Theaterwissenschaften, Pädagogik und Soziologie 

an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen 

 

Ausbildung 

zur Theaterpädagogin (BuT) an der theaterpäd. Akademie Heidelberg 

 

 

 

Freiberufliche Tätigkeiten (Auswahl) 

 

06/2009

Produktionsleitung „The Reality Game“, Performance im Rahmen der 15. Internationalen Schillertage am Nationaltheater Mannheim

05/2010 – 08/2011

Theaterpädagogin (Leitung) bei den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel

seit 10/2010

Leitung einer Theatergruppe am Kommunalen Kontakttheater Stuttgart e.V.

11/2010 - 05/2011

Nachmittagsbetreuung mit Theaterschwerpunkt an der Lindenschule Ostfildern, Theaterpädagogische Workshops im Rahmen von „Praktikum+“ zur Berufswahlorientierung

11/2010 – 01/2011

Autorin, Regisseurin und Dramaturgin für Tina Recknagel

(Kabarett: Mir ist da was dazwischengekommen, Premiere am 28.1.2011)

01/2011 – 04/2011

Autorin, Regisseurin und Dramaturgin für Elke Reinauer und Tina Recknagel

(Theater-Comedy: Eine Neurose kommt selten allein, Premiere am 29. April 2011)

 

Workshop- und Gruppenleitung

 

03/2001

 Junges Theater Forchheim: Leitung von Kreativworkshops für Kinder

04/2003

 Theater Erlangen: Leitung von zwei Ferienworkshops für Kinder

02/2009-07/2009

 Leitung der Schultheatergruppe der Herrmann-Gutzmann-Schule für hörgeschädigte und sprachbehinderte Kinder

02/2009-09/2009

 Leitung der freien Theatergruppe der Theaterwerkstatt Heidelberg, Teilnahme am Heidelberger Theatermarathon

07/2009

 Workshopleitung zum Thema „Grenzen“ am Carl-Theodor-Gymnasium in Schwetzingen

09/2009

 Workshopleitung im Rahmen des Heidelberger Kinder-Sommer-Theaters in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring Heidelberg

10/2009, 04/2011

 Leitung von ganztägigen Lektorenkursen für Jugendliche in Bamberg/Röttenbach in Zusammenarbeit mit dem Künstlerseelsorger der Diözese Nürnberg, Hans Peter Weigel

 

Inszenierungen (Auswahl)

 

2004

 Johanna@fire.com, Eigenproduktion des Jugendclubs am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

2005

 Dornröschen goes reality, Kindertheatergruppe „Die Showkiste“ am Jungen Theater Forchheim

2006

 Nachtschwärmer, Eigenproduktion des Jugendclubs am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

2007

 Freunde der Nacht, Uraufführung nach einer Idee von Ute Rauhwald mit dem Jugendclub des E.T.A.- Hoffmann-Theaters Bamberg

2007

 Caritas Pirckheimer, Auftragswerk für das Freilicht-Projekt zum Bistumsjubiläum, Jugendclub des E.T.A.-Hoffmann-Theaters Bamberg

2008

 Etwas besseres als den Tod finden wir überall, Eigenproduktion des Jugendclubs des E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg, Teilnahme am bayersichen Jugendclubtreffen in München

2008

 Ich möchte gerne hundert werden, Eigenproduktion der Jugendtheatergruppe "CreaTief" am Jungen Theater Forchheim

2009

 Heimatgeschichten, Theatergruppe der Theaterwerkstatt Heidelberg

2011 

"Macbath" mit THEATER2GO am Kommunalen Kontakttheater Stuttgart 

2012 

"Art am Limit" mit THEATER2GO am Kulturkabinett Stuttgart (ehemals KKT) 

 

Regieassistenzen (Auswahl)

 

E.T.A.-Hoffmann Theater Bamberg

 „Jacke wie Hose“ von Manfred Karge,Regie: Willi Schlüter

 Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert, Regie: Wolfgang Bauschmid

 „In einem tiefen dunklen Wald“ von Paul Maar, Regie: Rainer Lewandowski

 „Helden wie Wir“ von Thomas Brussig, Regie: Bernd Schramm

 

Nationaltheater Mannheim

 „Körpergewicht. 17%.“ von Ewald Palmetshofer (UA), Regie: Torge Kübler

 „The Reality Game“, Performance im Rahmen der 15. Internationalen Schillertage, Regie: Erik Pold (DK)

 

 

 

Fortbildungen: 

2002  Improvisation bei Bernd Upadek 

2003  Objekttheater bei Stephan Rumphorst

2003  Schauspieltraining bei Michal Nocon (24 Std.) 

2004  Rituelles Spiel - freie Gruppenimprovisation bei Bernd Upadek 

2005  Musical bei Helga Liewald 

2010  Figurentheater bei Andrea Fischer 

2011  Spielleitung im Seniorentheater bei Stephan Rumphorst

2013  Straßentheater bei Robert Atzlinger

 

 

Berufstätigkeit in Festanstellung 

 

09/2003 – 08/2008

Engagement als Dramaturgin und Theaterpädagogin

am E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

 

Dramaturgien im Bereich Kinder- und Jugendtheater sowie im regulären Spielplan

Leitung des Jugendclubs

Organisation und verantwortliche Durchführung der Bamberger Schultheatertage

Redaktion und Layout für Programmhefte, szenische Einrichtung verschiedener Lesungen und Begleitprogramme, Organisation von Sonderveranstaltungen

Moderationen, Stückeinführungen, Publikumsgespräche, Redakteurin der Theaterzeitung

Idee, Konzeption und Umsetzung der monatlichen Late-Night-Reihe „Trash im Treff“ für jugendliches und studentisches Zielpublikum.

 

Lehrtätigkeit

 

10/2003 – 08/2008

Lehrbeauftragte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg am Lehrstuhl Prof. Dr. Ecker

Übung Schauspielgrundlagen und Rollenarbeit (2 SWS), zum Semesterende jeweils öffentliche Aufführung.